Eye Catcher

Von Roman Braun

Thema: Allgemein

Oder: Die Geistesaugen haben mit den Augen des Leibes in stetem lebendigem Bunde zu wirken. (Goethe)

The_Eyes_by_roseonthegrey

Im Trinergy-NLP läuft vieles über Augenbewegungsmuster.

A. In der Wahrnehmung

“Thought Moments” ist ein mehrfach ausgezeichneter Kurzfilm von Michael Simon Toon, er meint darüber:

Thought Moments is a Buddhist term for the mental states that we experience after a physical or mental object enters the mind. This film examines subjects during such thought moments. It does this by recording reactions to questions that are seemingly innocuous, but actually seek to reveal our true nature.

Hier eine überarbeitete Fassung für NLP-Lernzwecke. Der einzige Unterschied zum Original sind die eingeblendeten 6 Positionen für die Augenzugangshinweise.

Tolle Übungsgelegenheit für Kenner und interessant für Newbies:

Wenn Du besser werden möchtest in der Empathie nimm ein zweites Goethe-Wort: “Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.” Und dann sieh wirklich hin – sieh die Fenster der Seele!

B. In der Verarbeitung von Problemen

Die folgende Übung zeigt, dass die Geistesaugen mit den Augen des Leibes tatsächlich in stetem lebendigem Bunde wirken.

1. Denk an ein Thema, bei dem Du Deiner Meinung nach unangemessen stark negative Gefühle empfindest.
2. Skaliere das negative Gefühl auf einer Skala von 0 bis -10 (am stärksten)
3. Geh beim folgenden Video auf Fullscreen und Lautsprecher an und folge den Anweisungen.
4. Skaliere wieder.

Ist keine Coaching-Sitzung, führt aber oft zu erstaunlich guten Ergebnissen (und nur wenn man möchte, man darf sich auch nicht verändern):

Mit Ludwig von Bertalanffy: “Wenn das Gehirn so einfach wäre, dass wir es verstehen könnten, dann wären wir so einfach, dass wir es nicht könnten.”

Und Denk Dir: Der Erleuchtung ist es ohnehin egal, wie Du sie erlangst!

Schreibe einen Kommentar!